Termine

Do, 13. Juli 2017 (Premiere) - Tickets
Sa, 15. Juli 2017 - Tickets
Di, 18. Juli 2017 - Tickets
Fr, 21. Juli 2017 - Tickets
So, 23. Juli 2017 - Tickets
Do, 27. Juli 2017 - Tickets
Sa, 29. Juli 2017 - Tickets
Fr, 4. August 2017 - Tickets
Sa, 5. August 2017 - Tickets

 

Beginn jeweils 20.00 Uhr.

Wir stellen unsere Sängerinnen und Sänger der „Zauberflöte“ 2017 auf der Burg Gars vor - hier der vielschichtige Papageno: Auf den jungen Bariton Liviu Holender (24) darf man gespannt sein - er debütiert in dieser Rolle. Weiterlesen

Der österreichische Ausnahmesänger mit rumänischen Wurzeln, dem nachgesagt wird, dass er im zarten Alter von acht Jahren hauptsächlich Richard Wagners „Rheingold“ mochte, hat in Wien Musik studiert und freut sich auf den Garser Papageno: „Die Rolle ist sängerisch und darstellerisch einer der vielseitigsten Baritonpartien; sie fordert nicht nur stimmlichen natürlichen Schöngesang sondern auch sprachliche und darstellerische Höchstleitung. Das macht die Interpretation umso spannender! Das Ambiente und das Naturerlebnis der Burg Gars bildet den perfekten Rahmen für eine Zauberreise in Papagenos Welt der Zauberflöte."


Stationen
Liviu Holender studierte Klavier am Konservatorium Wien sowie Klarinette an der Musikuniversität Wien. Er war Mitglied der Opernschule für Kinder der Wiener Staats­oper und trat solistisch u. a. als Hirte in „Tosca“ auf. Beim Bundeswettbewerb „Prima la musica“ errang er in der Sparte Kammermusik den Ersten Platz mit Auszeichnung. Seit 2013 erhält er Gesangsunterricht bei Prof. Karlheinz Hanser an der Musikuniversität Wien und privat bei KS Wicus Slabbert. Darüber hinaus studiert er an der Universität Wien Rechtswissenschaften.

In einer Produktion der Musikuniversität gab Liviu Holender im August 2015 am Schlosstheater Schönbrunn unter Guido Mancusi in der Regie von Beverly Blankenship sein Debüt als Doktor Falke in „Die Fledermaus“. Als Graf Almaviva in „Le nozze di Figaro“ gastierte er an der Nationaloper Timisoara, Rumänien. Auf dem Konzertpodium sang der Künstler u. a. Mahlers Rückert-Lieder mit dem Akademischen Symphonie Orchester Wien. Er ist regelmäßiger Solist von Oratorien an der Stiftskirche St. Peter in Salzburg.

An der Volksoper debütierte der junge Künstler im Dezember 2016 als Freddy in „My Fair Lady“. Ab der Spielzeit 2017/18 ist Liviu Holender als Solist am Staatstheater am Gärtnerplatz in München engagiert.

Foto: ©Reinhard Podolsky | mediadesign.at