Termine

Do, 13. Juli 2017 (Premiere) - Tickets
Sa, 15. Juli 2017 - Tickets
Di, 18. Juli 2017 - Tickets
Fr, 21. Juli 2017 - Tickets
So, 23. Juli 2017 - Tickets
Do, 27. Juli 2017 - Tickets
Sa, 29. Juli 2017 - Tickets
Fr, 4. August 2017 - Tickets
Sa, 5. August 2017 - Tickets

 

Beginn jeweils 20.00 Uhr.

Frühbucherbonus:
-10 Prozent bis 31. Dezember 2016

Die Vorbereitungen für „Die Zauberflöte“ – Premiere 13. Juli 2017 – sind in vollem Gang. Warum ausgerechnet „Die Zauberflöte?“ Intendant Dr. Johannes Wildner: „Eine Zauberflöte ‚richtig‘ und korrekt im Sinne des Komponisten und des Textdichters sowie attraktiv darzustellen, ist eine kulturpolitische und bildungspolitische Notwendigkeit allererster Ordnung“. Weiterlesen

„Als Wiener Singspiel konzipiert ist sie seit zwei Jahrhunderten nicht nur zur meist gespielten Oper sondern geradezu zu einem Synonym für Oper geworden. In den vergangenen Jahrzehnten hat die Zauberflöte zwei Hauptrichtungen an Interpretationen erlebt: erstens die totale Zertrümmerung und Brechung im Sinne der Frankfurter Schule durch das Deutsche Regietheater und zweitens den Regress in eine kasperliadenhafte Verblödelung als Belustigung mit Mozartmusik, scheinbar, aber wirklich nur scheinbar an kindliche Strukturen angepasst, aber genaugenommen kontraproduktiv.



Die Zauberflöte ist der musikalisch-theatralische Startschuss der aufgeklärten Gesellschaft im Europa der vergangenen 200 Jahre. Die europäische Krise unserer Tage ist letztlich auch ein Prüfstein der Aufklärung und ihrer Ideen, namentlich der Anwendbarkeit dieser Ideen auf unsere aktuelle Situation in Europa.



Eine Zauberflöte ‚richtig‘ und korrekt im Sinne des Komponisten und des Textdichters sowie attraktiv darzustellen, ist eine kulturpolitische und bildungspolitische Notwendigkeit allererster Ordnung.“
Dr. Johannes Wildner


Foto: ©Lukas Beck