Termine

Fr. 17. Juli 2015 - Tickets (Premiere)
So. 19. Juli - Tickets
Mi. 22. Juli - Tickets

Fr. 24. Juli - Tickets
So. 26. Juli - Tickets
Do. 30. Juli - Tickets
Sa. 1. August - Tickets
Mi. 5. August - Tickets
Sa. 8. August - Tickets


Beginn jeweils 20.00 Uhr

Überwältigt, bewegt, berührt: Don Carlo 2015

„Überwältigt von der Wucht und Schönheit der Bilder. Berührt von der wunderbaren und ausdrucksstarken Musik Verdis. Tief bewegt vom Schicksal der Menschen auf der Bühne.“ Thilo Reinhardt, Regisseur

Mit „Don Carlo“, Giuseppe Verdis leidenschaftlicher Umsetzung von Friedrich Schillers mitreißendem Plädoyer für persönliche und politische Freiheit, steht von 17. Juli (Premiere) bis 8. August 2015 ein Meisterwerk der Musik im Mittelpunkt der Opernsaison der Burg Gars – in einem Ambiente aus der Originalzeit.

"Jung, dynamisch, publikumsnah (...) Eine Reise ins Waldviertel lohnt sich also."
(Florian Krenstetter, Kronenzeitung)

Besuchen Sie unseren Youtube-Kanal!

  • 1
  • 2
  • 3
Prev Next
Johannes Wilder zu Gast bei Radio Stephansdom

Johannes Wilder zu Gast bei Radio Stephansdom

Auf der Burg Gars sind seit Beginn seiner Intendanz zwar die meisten Steine auf den anderen geblieben - aber programmtechnisch, inhaltlich und optisch hat sich in der Sommeropernproduktion so ziemlich alles verändert, was veränderbar ist . Was  sich Johannes Wildner für "Don Carlo 2015" vorgenommen hat, welche Rolle hierbei die neue und außergewöhnliche Bühnenkonstruktion spielen wird und aus wem sich das hochkarätige Ensemble zusammensetzt: Darüber berichtet Wildner am Donnerstag, 28. Mai 2015,  von 12.07 bis 13 Uhr als Gast von Christoph Wellner in "Rubato" auf Radio Stephansdom. Mithören können Sie hier.

Internationale, hochkarätige Künstlerkolonie in Gars

Internationale, hochkarätige Künstlerkolonie in Gars

„Ich freue mich sehr, dass es uns auch heuer wieder gelungen ist, Sängerinnen und Sänger mit großer Erfahrung und internationaler Reputation nach Gars zu holen, um hier im Kamptal quasi eine Künstlerkolonie zu bilden, die in den Sommermonaten ein Bindeglied zwischen der Bevölkerung dieser alten Kulturlandschaft und den Meisterwerken der Opernliteratur darstellt“, so Intendant Johannes Wildner. Es ist ihm gelungen, ein ganz besonderes Debüt für Don Carlo zu initiieren: Sopranistin Alexandra Reinprecht, lange Jahre einer der großen Stars der Wiener Staatsoper, danach mit sensationellen Erfolgen im Ausland wie zuletzt in München und Helsinki, und demnächst in Tokyo und Moskau zu hören, gibt in Gars ihr Debüt als Elisabetta di Valois. Weiterlesen

Alexandra Reinprecht: „Ich arbeite an der Vernunft und plädiere für Leidenschaft“

Alexandra Reinprecht: „Ich arbeite an der Vernunft und plädiere für Leidenschaft“

Wer A wie Arie sagt, sagt auch A wie Alexandra Reinprecht. Sie hat an fast allen renommierten Häusern Europas gesungen: von der Wiener Staatsoper über die Bayerische bis zur Berliner Staatsoper, bei den Festspielen in Bregenz und Salzburg. Ob als Juliette in Wien, als Susanna in Zürich, als Manon in Rom, als Freia und Gutrune beim George Enescu Festival in Bukarest … als Rosalinde an der Finnish National Opera in Helsinki oder am New National Theatre in Tokio. Und heuer singt die vielseitige Sopranistin in Gars mit der Elisabetta di Valois ihre erste große dramatische Partie. Wie sich sich vorbereitet und warum sie das Fach wechselt, lesen Sie hier.

Gehört gehört: Johannes Wildner und Oper Burg Gars auf "Intermezzo" in Ö1

Gehört gehört: Johannes Wildner und Oper Burg Gars auf "Intermezzo" in Ö1

Zu Gast in der Ö1-Sendung "Intermezzo" am Sonntag, 26. April, 11.50 Uhr,war Intendant Johannes Wildner, der derzeit auch an der Wiener Staatsoper zu erleben ist, wo er die viel beachtete und heftig appplaudierte Kinderoper "Undine" (Albert Lortzing) dirigiert. In der Sendung mit Susanna Dal Monte berichtet Wildner, der Dirigieren, Violine und Musikwissenschaft in Wien und in Italien studiert hat und Mitglied der Wiener Philharmoniker war, über seine Arbeit als Dirigent, als Universitätsprofessor für Dirigieren an der Musikuniversität Wien und über unser aufstrebendes Opernfestival.  Zum Nachhören: hier klicken.

Kultur.Geschichte.Zukunft: Macht hoch das Tor für die neue alte Burg Gars

Kultur.Geschichte.Zukunft: Macht hoch das Tor für die neue alte Burg Gars

Alles neu macht der Mmmmm...ärz! Denn diesen Monat öffnet die "neue" Burg Gars ihre Pforten. Und zwar ebenso real, wie virtuell. Neu sind natürlich nicht die Mauern, die bereits im 11. Jahrhundert erbaut wurden, neu ist das Leben, das in dieser Burganlage erwacht. Kultur, Geschichte und Zukunft stehen im Mittelpunkt der Babenberger Burg, die durch ihre bestechende Akustik und die bezaubernde Atmosphäre ein großartiger Spielort für hochwertige Kulturveranstaltungen ist. Weiterlesen

„Weltumspannend": Intendant Wildner im Interview mit der "Presse"

„Weltumspannend": Intendant Wildner im Interview mit der "Presse"

Im aktuellen Interview mit der Zeitung „Die Presse" berichtet der künstlerische Leiter der Oper Burg Gars, Johannes Wildner über die Festspiele Gars und Wiener Zeitgenossen in China. Warum er außerdem für die aktuelle Saison Verdis „Don Carlo“ ausgewählt hat und das Wort „Neuproduktionen“ bewusst gewählt wird, lesen Sie   hier.

Das neue Kartenbüro am Garser Hauptplatz

Das neue Kartenbüro am Garser Hauptplatz

Nicht nur in der Burg Gars weht ein frischer Wind! Auch das Kartenbüro wird umgesiedelt und erneuert. Sie finden uns ab Montag, 2. März, im ehemaligen Postamt am Garser Hauptplatz Nummer 80.

Don Carlo 2015: "Wir spielen in der Originalzeit"

Don Carlo 2015: "Wir spielen in der Originalzeit"

Mit einem Besucherplus von acht Prozent in der Saison 2014 startet das neue Team der Oper Burg Gars in die neue Produktion 2015: „Don Carlo ist wie für die Oper Burg Gars gemacht. Der Renaissancetrakt ist genau in jener Zeit erbaut worden, in der Don Carlo spielt: in der Mitte des 16. Jahrhunderts. Wir spielen sozusagen in der Originalzeit!“, so Intendant Johannes Wildner. Weiter

Regisseur Thilo  Reinhardt: Oper ist ein Kraftwerk der Gefühle!

Regisseur Thilo Reinhardt: Oper ist ein Kraftwerk der Gefühle!

„Thilo Reinhardt ist ein bedingungsloser Ästhet – ein Anspruch, den Don Carlo verlangt!“, freut sich Intendant Johannes Wildner über das Engagement des deutschen Regisseurs für Don Carlos, die neue Produktion der Oper Burg Gars. Wir baten zum Interview weil wir wissen wollten, warum Oper für ihn ein "Kraftwerk der Gefühle" ist. Das Interviev

Neues Ticketsystem bringt zahlreiche Neuerungen

Neues Ticketsystem bringt zahlreiche Neuerungen

Als wichtigen Schritt haben wir ein neues, prämiertes Ticketsystem eingeführt: Reservix, der größte unabhängige Anbieter in Deutschland für Eintrittskarten, wurde 2013 für seine innovative Technologie und die günstige Kostenstruktur ausgezeichnet. Das Ticketsystem

Rudolf Berger wird neuer 
Geschäftsführer der Burg Gars

Rudolf Berger wird neuer 
Geschäftsführer der Burg Gars

Mit 1. November 2014 übernimmt der ehemalige Direktor der Volksoper Wien und Generalintendant der Opéra du Rhin in Straßburg die Geschäftsführung der Burg Gars GesmbH.

Der renommierte Kulturmanager (53) folgt damit Mag. Stephan Nistler, der sich aus gesundheitlichen Gründen aus der Geschäftsführung zurückzieht. Berger ist bereits für die laufende Opernproduktion „Der Freischütz“, die am 18. Juli in Gars Premiere feiert, als Konsulent tätig: „Ich freue mich sehr über diese Herausforderung, weil ich meine Opernkompetenz auf der einen Seite, auf der anderen aber auch neue Konzepte für die Burg und die Umgebung einbringen kann.“ 

Weiter